Bernepark Bottrop

Der Bernepark Bottrop ist für Sie ein großartiges Reiseziel, wenn Sie sich für kulturelle Ereignisse und Begegnungen interessieren. Seid der Eröffnung in 2010 können die Besucher die kulturelle Stätte und sehenswerten Anziehungspunkte, die „Parkhotels“, den landschaftskünstlerisch gestalteten Senkgarten besichtigen sowie das Maschinenhaus mit Restaurant besuchen als auch den musikalischen Darbietungen beiwohnen.

Sie finden den Bernepark Bottrop in der Ebelstraße 25a in der Stadt Bottrop. Sie können sich Informationen über den Park unter der Nummer 02041 / 37 54 – 840 einholen oder als Option die Webseite https://www.bernepark.de/ besuchen. Sie können den Bernepark leicht mit dem Fahrrad erreichen, da er direkt am Emscher Radweg liegt. Der Bernepark ist täglich geöffnet.

Die Öffnungszeiten des Restaurants sind freitags und samstags von 15.00 Uhr bis 20 Uhr. Am Sonntag und allen Feiertagen ist das Restaurant von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Bei schönen Wetter können Sie auf der Terrasse Ihre Mahlzeiten zu sich nehmen. Von Montag bis Donnerstag können Gesellschaften das Restaurant buchen.

Im Bernepark Bottrop zwischen Gasometer Oberhausen und Nordsternpark Gelsenkirchen, trifft sich die Nachbarschaft sowie zahlreiche Touristen aller Länder. Die Emscherkunst 2010 ist das größte Kunstprojekt der Kulturhauptstadt Bottrop, das den Bernepark mit einer Umgestaltung in eine Parkanlage verwandelte. Internationale Künstler haben ihre Kreativität zum Ausdruck gebracht und den sich im Park befindlichen Klärbecken neue Aufgaben zukommen lassen. Ein Klärbecken können Sie über die Räumerbrücke und die Pontonbrücke begehen. Im zweiten Klärbecken wurde ein Senkgarten vom niederländischen Künstler Piet Oudolf und dem schottischen Landschaftsarchitekturbüro „Gross.Max“ angelegt. Der Senkgarten trägt den Namen „Theater der Pflanzen“ und spiegelt eine Renaturalisierung wider. Der ungewöhnliche Garten lädt Sie zu einem erholsamen Spazierengang ein. Die zahlreichen Module aus weißem Gestein geben dem Besucher den Eindruck, sich in einem Amphitheater zu befinden. Der Bernepark lädt Sie zu einem Besuch zum Verweilen und zur Erkundung ein. Sie können sich vom Abwechslungsreichtum der musikalischen Unterhaltung überraschen lassen und von zahlreichen Informationen profitieren. Für die kleinen Besucher gibt es Spielbereiche. Die Kinder können tolle Wasserspiele bewundern.

Bleiben Sie über Nacht im Parkhotel und erleben Sie die außergewöhnliche Herberge. Der österreichische Künstler Andreas Strauss kreierte ein grandioses Übernachtungskonzept. Es handelt sich um Betonröhren, die er zu Schlafgemachen transformierte. Die Röhren haben eine Länge von drei Metern und einen Durchmesser von 2,40 m. Genügend Platz für Radtouristen und Kurztripreisende ist in den Schlafröhren vorhanden. Das Parkhotel können Sie auf der Webseite von Mai bis September buchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.